Ihr Lieben,

die zweite, unabdingbare Hälfte dieses Blogs, dieser Seelengemeinschaft, die liebe Karina, ist nun schon seit über einer Woche in Australien. Sie fehlt mir sehr. Natürlich weiß ich, dass sie bald wieder in Deutschland sein wird, aber selbst dann trennen uns noch etliche Kilometer zu unserem Glück. Das Abitur wird mich in den nächsten Tagen fest im Griff haben und auch die Arbeitswelt wird Karina kaum Luft lassen. So bleiben uns nur die Ferien, um uns endlich wieder zu sehen.

Menschen, die einen festen Platz in deinem Leben eingenommen haben und plötzlich nicht mehr da sind, wenn auch nur für eine kurze Zeit, lassen Lücken entstehen. Löcher, die man füllen muss. Am besten mit frischen Leben, mit schönen Sommertagen oder einer Tasse warmen Kakao.
Menschen, die in deinen Gedanken festsitzen, erinnern dich jede freie Minute an ihre Abwesenheit.

Heute habe ich mal wieder ein Zitat (von: Wolf Wondratschek) für euch, zum Erinnern, zum Versinken, zum Lückenfüllen:

 

Ich will,

dass du vorbeigehst

und mich liebst,

ohne dich umzudrehn

nach mir.

 

Erinnere dich an nichts

Als die Liebe.

 

Vergiss mich.

 

Im Vorbeigehen

Denn Vermissen, lässt uns spüren.

 

Eure Sandra

 

Advertisements