Hallo ihr Lieben,

nicht mehr lange und die ganzen Kirchenglocken, Silvesterraketen und -knaller begrüßen um Mitternacht das neue Jahr. Das ist dann jetzt wahrscheinlich der perfekte Moment, auf das Jahr 2011 zurück zu blicken. Was ist passiert, was war los, was bleibt in Erinnerung?

2011 war für mich auf jeden Fall ein tolles Jahr.

Die erste große tolle Sache war definitiv, dass Sandra diesen schönen Blog ins Leben gerufen und aufgebaut hat. Und dass sie mir die Gelegenheit gegeben hat, ihn zusammen mit ihr führen zu dürfen. Ein kleiner (Zufluchts-)Ort, an dem man seine Gedanken niederschreiben kann. Wie Sandra dies in ihren „Gedankensammlungen“ getan hat, z.B. hier und hier. Einfach wundervoll.
Ein Ort, an dem man Erlebtes schreiben kann, sich Dinge von der Seele schreiben kann, berichten kann, Erfahrungen teilen darf. Herzlichen Dank dafür! ♥

Im Januar dann die große Erleichterung: ich hatte meine Weiterbildung geschafft! Endlich darf ich mich Fachwirtin nennen (ein Titel ohne Mittel, aber hauptsache, ich hab ihn). Natürlich wurde das mit den Mitprüflingen und Jetzt-Fachwirten gefeiert. Das war einer der ersten Blogeinträge hier von mir.

Außerdem hatte ich das Glück, wieder eine große Reise machen zu können/dürfen. Sozusagen als Belohnung für meine 2-jährige Weiterbildung. Australien hat gerufen und ich habe mich in den Flieger gesetzt und war im Februar unten/drüben – wie auch immer. Nachlesen könnt ihr das hier in Teil 1, Teil 2 und Teil 3. Es war wunderschön!
Nach Wien hat es mich auch verschlagen, das könnt ihr hier nachlesen. Eine tolle Stadt, von der ich und meine Begleitung vor allem Dank Ulli’s Tipps einen superschönen Eindruck bekommen haben. Nochmals vielen Dank für deine Hilfe, Ulli! :o)
Auch auf einem Weihnachtsmarkt war ich dieses Jahr – zusammen mit meinen Schwestern ging es nach Regensburg. Definitiv auch einen Besuch wert! Man kann es (meiner Meinung nach) sehr gut mit Bamberg vergleichen: viele kleine Cafés und Gassen, viel Kultur – einfach schön!

Meine Basketballer darf ich natürlich nicht vergessen. Was haben die mich dieses Jahr zum (Dauer-)Grinsen gebracht. Die Brose Baskets Bamberg haben einen Titel nach dem anderen abgestaubt, Meisterschaft und Pokal verteidigt, sind nun also Double-Double-Gewinner. Es wurde kein einziges Heimspiel in der BBL verloren. Es gab spannende Herzinfarkt-Spiele und tolle Spiele in der Euroleague (hallo? wir haben Panathinaikos zuhause besiegt!). Viel habe ich dazu nicht gebloggt, weil ich zu sehr im Freudentaumel war. Einen Eintrag zum Auswärtsspiel in Berlin, dem TOP 4 in Bamberg und zu den Playoffs gab es trotzdem :o)

Seit einigen Wochen/Monaten interessiere ich mich auch sehr und auch vermehrt für Style and Beauty. Zu verdanken hab ich dies hauptsächlich zwei Mädels: Katha und Eva. Schaut euch ihre Blogs an, vielleicht werdet ihr auch zur Fashionista ♥

Zudem habe ich viele neue, nette und liebe Menschen kennengelernt. Es entstanden neue Freundschaften oder Bekanntschaften, die hoffentlich so fortbestehen werden. Mit ihnen und natürlich auch  mit meiner Familie hatte ich viele, viele, viele schöne Momente in 2011 und hatte auch viel zu lachen. Herzlichen Dank euch allen dafür ♥

Ja … nun endet das Jahr 2011. So endet leider auch vorerst die tolle Zusammenarbeit mit Sandra, wie sie hier mitgeteilt hat. Leider! :'(
Auch, wenn es mir schwer fällt, kann ich es natürlich verstehen und glaube und hoffe aber, dass sie bald wieder hier mitmischen wird. Denn es wird weiterhin UNSER Blog sein. Das war er und das wird er immer bleiben (wenigstens konnte ich ihr das Versprechen entlocken, dass sie – wenn sie etwas schreibt – es hier veröffentlicht *yay*).
Bevor ihr Entzugserscheingungen kriegt: hier seid ihr Sandra auch ganz nah.

Was bringt uns allen das neue Jahr 2012?

Wir werden sehen. So genau kann das ja niemand vorhersagen.
Für mich selber hoffe ich, dass ich wieder schöne Reisen unternehmen kann (eine ist bereits in Planung, aber mehr kann ich erst verraten, wenn alles in trockenen Tüchern ist).
Dass es meiner Familie und all meinen Freunden gut geht, sie gesund bleiben und ein schönes Jahr haben.
Und von den Basketballern? Da würde ich mich freuen, wenn sie das Three-Peat holen. Wir werden sehen :o)
Wie war das gestern nach dem Spiel im Fantalk?
Stego fragte Anton „Wie war das Basketballjahr 2011 für dich? Was ist dir in Erinnerung geblieben?“
Anton antwortete „Es war ein tolles Jahr. Die Verteidigung der Meisterschaft und des Pokals, spannende Euroleague-Spiele und die Meisterschaftsfeier. Es war toll.“
Stego „Und für das Basketballjahr 2012?“
Anton „Genau das Gleiche“  :o)

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen wundervollen Silvesterabend – wo auch immer ihr ihn verbringen werdet – und einen guten Start in das neue Jahr. Auf dass es uns allen nur Gutes bescheren möge und die Mayas mit dem 21.12.2012 Unrecht haben!

Eure Karina

Advertisements