Hallo meine Lieben,

heute gibt es wieder einmal ein Rezept – ein sehr, sehr, sehr leckeres Rezept, wie ich finde :o)
Da ich am vergangenen Wochenende Besuch bekam, dachte ich mir „genau das probierst du jetzt mal aus“, da es mir als genau richtig zum Kaffee trinken erschien:

Birnen-Apfel-Souffle mit Zimt (aus der Pfanne)

für ca. 4 (große!) Portionen

Zutaten

30 g Butter
2 reife Birnen (meine waren nicht reif, war trotzdem sehr gut!)
2 Äpfel
2 EL Zitronensaft
1/2 TL Zimt
3 EL Zucker

für die Soufflemasse
4 Eier
60 g Zucker (ich hab weniger genommen)
250 ml Milch
40 g Mehl
1 Prise Salz

***

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Die Birnen und Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien, in Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln (an dieser Stelle ♥-lichen Dank an meine Schwester, die mir neulich 2 ihrer tollen Tupper-Messer geschenkt hat, die schneiden wie der Teufel, genial!).
  • Für die Soufflemasse die Eier trennen (Tipp: für das Eigelb reicht ein kleiner Behälter, da es nur „zwischengeparkt“ wird) und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Hälfte vom Zucker (30 g) einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse glänzt und Spitzen ziehen lässt.
  • Das Mehl mit dem restlichen Zucker (30 g) und 4 EL Milch verrühren.
  • Die übrige Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Wenn sie gekocht hat, einen kleinen Teil davon zu der Teigmasse gießen, verrühren und die Mehlmasse anschließend in den Topf heiße Milch geben/schütten.
  • Die Masse ca. 2 Minuten lang köcheln lassen, dann vom Herd ziehen und auskühlen lassen.
  • Wenn die Masse ausgekühlt ist, die Eigelbe unterrühren und den Eisschnee unterheben.
  • Als nächstes die Butter in einer (großen) Pfanne zerlassen und die Apfel- und Birnenspalten darin kurz anschwitzen. Mit dem Zimt und Zucker bestreuen, karamellisieren lassen und dann vom Herd ziehen.
  • Die Soufflemasse darauf verstreichen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen lassen (ich habe es lieber ein bisschen länger drin gelassen, je nachdem, wie gut euer Ofen ist). Danach herausnehmen und sofort servieren.

Hier eine kleine Bilderschau dazu:

Meinem Besuch und mir hat es vorzüglich geschmeckt (und meine Eltern haben dann später noch den Rest rausgeputzt, die waren auch total begeistert). Ich kann Euch wirklich nur empfehlen: probiert es aus, es ist so schön fruchtig und gut! Perfekt für einen Kaffee-Klatsch-Nachmittag oder vielleicht auch schon zum Frühstück (wobei es bestimmt schwierig ist, eine Stunde lang zuzusehen und abzuwarten, bis das Souffle fertig ist). Oder vielleicht als Dessert, wäre auch eine Möglichkeit.

Gutes Gelingen und noch einen schönen Abend!

Eure Karina

Advertisements