Hallo meine Lieben,

heute habe ich einmal ein kanadisches Rezept für Euch, das sich super zum Frühstück eignet: Buttermilch-Pancakes. Ich persönlich esse ja sehr gerne Pfannkuchen, gerne auch die „kleinen, dicken“ aus dem Ausland (wir Deutschen kennen ja mehr die großen, flachen Pfannkuchen) – und diesmal wurden es eben Kanadische :o)

Kanadische Buttermilch-Pancakes

für 4 Portionen

Zutaten:

200 g Mehl
1 Prise Salz
2 Eier
50 g Margarine
50 g Zucker
100 ml Ahornsirup
185 ml Buttermilch
2 TL Backpulver

Zubereitung:

  • Die Margarine schmelzen und mit Buttermilch und Eiern verrühren.
  • Das Mehl mit dem Zucker, Backpulver und Salz vermischen und unter die Eiermischung geben. Alles mit einem Schneebesen zu einem dickflüssigen Teig verarbeiten.
  • Eine beschichtete Pfanne erhitzen und jeweils eine Kelle Teig hineingeben. Wenn der Teig in der Pfanne anfängt, Blasen zu werfen, wenden. Die Pancakes von beiden Seiten so lange braten, bis sie goldbraun sind.
  • Zum Schluss die Pfannkuchen mit reichlich Ahornsirup übergießen.
  • Fertig :o)

Wie Ihr unschwer erkennen könnt, habe ich das Rezept für mich leicht abgeändert.
Da ich weder Lust auf pappigen Ahornsirup hatte und zudem noch Obst da hatte, was weg musste (Himbeeren, Heidelbeeren), habe ich lieber Apfelmus genommen und hab damit die Pfannkuchen „zusammengepappt“ und dann eben Obst dazu gegessen. Zudem habe ich fast keinen Zucker verwendet, da mir die Süße der Früchte gereicht hat (das ist übrigens das halbe Rezept, also 2 Portionen, auf dem Foto).
Aber probiert es selber aus und sagt mir, wie es Euch geschmeckt hat :o)

Liebe Grüße und noch einen schönen, sonnigen Tag!

Eure Karina

Advertisements