Hallo meine Lieben,

ich hoffe, Ihr hattet (oder habt gerade noch) einen tollen 1. Mai! Was habt Ihr bei dem tollen Wetter so angestellt?

Heute haben meine Familie (meine Eltern, einige Tanten und Onkel) und ich unsere Wanderschuhe ausgegraben und sind ein bisschen gewandert. Nichts Großes, einfach nur ein bisschen durch die Gegend laufen und das tolle Wetter genießen :o)
Dabei sind wir zwar nicht im Frühtau losgezogen und haben auch nicht unbedingt Berge erklommen, aber das Lied ging mir heute irgendwie den ganzen Tag durch den Kopf und deswegen musste das als Titel herhalten ;o)

Zuerst sind meine Eltern und ich gegen 11.30 Uhr zum „Schönstatt-Zentrum Marienberg“ mit dem Auto gefahren und dann dort etwas herumgewandert.

Jedes Jahr am 01. Mai findet dort ein Gottesdienst statt (nein, wir kamen erst danach dorthin) und anschließend gibt es gemütliches Beisammensein mit viel gutem Essen und Getränken. Und einem kleinen Flohmarkt, wo es mir 1 Bild sehr angetan hatte (es erinnert mich an meinen geplanten Sommerurlaub diesen Jahres), ich aber überhaupt keinen Platz dafür in meiner Wohnung hätte. Allein vom Stil her passt es leider nicht rein:


Wir sind nicht lange geblieben, sondern sind eben nur ein bisschen umhergelaufen, haben viele bekannte Gesichter gesehen und uns unterhalten bzw. die schönen Blumenanlagen bewundert und sind recht bald wieder gegangen. Hier ein paar Bilder:

Gegen 13 Uhr haben wir uns dann in der Nähe von Scheßlitz (Lkr. Bamberg) mit ein paar Verwandten getroffen und sind vom unteren Parkplatz der Giechburg aus Richtung Gügel gestartet. Über Waldwege und Felder gelangten wir nach ca. 30 Minuten bei der Wallfahrtskirche an.

                

Dort schauten wir uns erst einmal die Kirche und den Ausblick von dort an, bevor wir uns bei einer kleinen Pause mit Kaffee und Kuchen stärkten. Ihr wisst ja: Essen und trinken hält Leib und Seele zusammen :o)

                 

Nach der Stärkung machten wir uns wieder auf den Weg – diesmal zur Giechburg. Nach einigen Bergen oder auch Bergchen kamen wir dort an und mussten erst einmal im Schatten Halt machen, da die Sonne ziemlich unbarmherzig runterknallte (mein Sonnenbrand kann ein Liedchen davon singen)  – es war ca. 15 Uhr. Also genau die Zeit, zu der man sich nicht unbedingt in der Sonne aufhalten sollte, aber wir sind halt unverbesserlich ;o)

            

Die Giechburg ist übrigens auch Außenstelle der Landesgartenschau 2012, welche in Bamberg stattfindet. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall!

          

        

So, das war es auch schon von mir. Ich genieße jetzt meine kühle Wohnung und werde noch ein bisschen lesen. Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag, bis bald!

Eure Karina

Advertisements