Hallo meine Lieben,

weiter geht es mit Teil 2 der Urlaubsvorbereitungen (Teil 1 findet Ihr hier) – und einem relativ abwegigen Thema. Jede/r weiß, welche Sprachen in Kanada gesprochen werden. Genau: grob gesagt im Osten französisch, im Westen englisch.

Da ich leider nur sehr wenige Wörter oder Sätze auf französisch kann und ich da dann wohl sehr, sehr verloren wäre, bin ich wahnsinnig froh, dass englisch die Weltsprache ist und man mit ihr überall irgendwie durchkommt *yaaaay*
Englisch lernt man in der Schule – aber eben nur das Schulenglisch. Jedes Land hat da trotzdem so ein bisschen seine eigenen Redewendungen, Anreden oder Bezeichnungen, egal ob das nun in Großbritannien ist oder in Amerika oder in Kanada oder sonstwo auf der Welt.
Und da ich sehr gerne immer irgendwelche Eigenheiten herausfinde und hier gerne verwende (siehe z.B. „G’day mate!“ für meine Australien-Blogeinträge), habe ich mich auf die Suche nach kanadischen Eigenheiten gemacht und bin auch auf mehreren Seiten fündig geworden, die mich doch teilweise sehr zum Lachen brachten :o)

So, zurück zum Thema „Sprache“. Versteht Ihr zum Beispiel diesen Satz hier?

„Hey..eh..cmon eh hoser! y’know take off!! EH?? umm err well, hey, ok, eh!“

Ich hätte spontan gesagt, dass da wohl jemand stinkig ist – aber in Wahrheit ist das wohl sehr freundlich  ;o)
Was der obige Satz bedeutet, dürft Ihr Euch hier selber zusammen reimen  :D

Ich habe jedenfalls eines gelernt: mit

kommt man schon irgendwie durch in Kanada. Mehr brauchen wir gar nicht wissen  ;o)  Für alles andere gibt es dann ein Wörterbuch oder im schlimmsten Fall Hände und Füße  ;o)

Das war es schon wieder für heute, ich muss noch einiges für Kanada erledigen und besorgen. Am Sonntag gibt es dann den nächsten und letzten Teil der Urlaubsvorbereitungen – bevor es dann endlich soweit ist und der Abflug (fast) vor der Tür steht.

Ich wünsche Euch ein wundervolles und schönes Wochenende, bis bald!

Eure Karina

Advertisements