Hey there,

heute ging es einmal mehr auf Reise. Hierfür standen wir um 5 Uhr morgens auf, um um 6 Uhr morgens mit unserem Mietauto von Parry Sound zurück zum Flughafen nach Toronto zu fahren. Der Highway 400 ist dafür bekannt, dass unendlich lange Staus vorhanden sind, daher wollten wir auf Nummer sicher gehen und fuhren schon so bald los. Wie es der Zufall so wollte, war natürlich kein Stau und wir recht schnell am Toronto Pearson (inklusive einer kleinen Geisterfahrer-Einlage meinerseits, da Klothilde uns/mich offensichtlich noch einmal ärgern wollte) und warteten auf den Check-In.
Wenn die Wartezeit etwas lange ist, kommt man ja auf so manche Ideen … :D
Wir sind erst einmal sämtliche Gänge abgelaufen und haben dabei einen „Best Buy Express“-Automaten entdeckt und staunten nicht schlecht, was der so alles angeboten hat!!! Habt Ihr so etwas schon einmal gesehen und wenn ja, würdet Ihr Euch zB ein iPad2 aus so einem Automaten ziehen? (Fotos sh. u.).
Nach dem Ablaufen hatten wir aber immer noch genug Zeit. Also – auf was für Ideen können Frauen sonst noch so kommen? Nein, nicht trinken oder essen. Auch nicht shoppen (zumindest nicht direkt). Genau, eine Manicure-to-go! Crazy me … Ich hatte eine Travel-Manicure, die dauerte 20 Minuten und das ist echt schön, wenn du so da sitzt, Leute beobachten kannst, nebenbei noch nett ratscht und danach schöne Nägel hast  :o)  Wobei ich das vorher noch nie bei einem anderen Flughafen gesehen hab. Öfters mal was Neues  :o)

Nach einem 4-stündigen Flug mit Air Canada kamen wir dann schließlich im „neuen Westen“ an: Hallo Calgary!
Über ein sehr stylisches Telefon (Batman lässt grüßen) haben wir dann den Shuttle geordert, der wenige Minuten später auch schon da war, uns samt Gepäck verfrachtete und uns zu unserem Hotel für diese 1 Nacht brachte, dem „Travelodge International Airport Inn“. Kleiner Hinweis: es ist okay, wenn Ihr wirklich nur 1 Nacht dort verbringt. Ansonsten … naja … würden wir eher abraten und das Buchen anderer Hotels empfehlen.
Wenigstens haben wir dann am Abend ein supertolles Restaurant gefunden, das Steakhaus „The Cattle Baron“. Da wir diesmal keinen DD (designated driver) dabei hatten, haben wir uns zum Essen ein gutes Gläschen Wein gegönnt. Was sollen wir sagen? Es war alles der Hammer!!! Falls Ihr Euch mal nach Calgary verlaufen solltet, unbedingt da hingehen und essen gehen!!! Das ist ein Befehl  :o)
Nach dem Essen sind wir noch ein bisschen umher gelaufen und haben auch ein Foto von der „Skyline“ Calgary’s gemacht. Das sollte es aber auch schon gewesen sein, denn morgen geht es schon wieder weiter. Dann holen wir am frühen Morgen unser nächstes Mietauto ab und dann geht’s wieder on the road. Lasst Euch überraschen :o)

Wettertechnisch haben wir jedenfalls (auch schon bisher während dem Urlaub) ein unverschämtes Glück. Ständig war in den Wettervorhersagen Regen gemeldet, aber so wirklich geregnet hat es nie. Das Wetter schlug immer noch rechtzeitig ins Schöne um. Tja – wenn Engel reisen  ;o)

See ya around, eh!

Karina

Advertisements