Ein Gastbeitrag und gleichzeitig Nachtrag zu „Day 13: A perfect day at Banff National Park“ von meiner Cousine Kathrin. Enjoy!

***

Banff. Nationalpark. Der schwarze Dodge “James” fährt auf dem alten Bow Valley Parkway dahin. Am Steuer: Karina S.  – sie hält die Tachonadel seit vier Stunden auf konstant 43 km/h. Bewaffnet mit Kamera, Teleobjektiv und sonstiger Fotoausrüstung auf dem Beifahrersitz: Kathrin G. Aufmerksam den rechten und linken Straßenrand beäugend: Konrad und Martha G. in der zweiten Sitzreihe.

10:43 Uhr. Karina S. schreit laut auf – Vollbremsung – acht Augen an den linken Straßenrand: TIERE!! Gerd und Gerda, zwei schwarze Krähen, flattern an unserem Auto vorbei.

15:28 Uhr. Dodge „James“ ist wieder auf dem Bow Valley Parkway unterwegs. Gleiche Personen, gleiche Aufgabenverteilung, aufmerksame Ausschau-haltende Stille.
DA!!!!!!!! Warnblinker vor uns. Kathrin G. springt mit gezückter Kamera aus dem Wagen: TIER !!
Günter, ein jugendlicher Schwarzbär, streift 50 m vor uns durch den Wald.

16:11 Uhr. Dodge „James“ erklimmt eine Kuppe. Stille im Auto – angestrengte Straßenrandbeobachtung. Stille.
Da!!!!!!! Warnblinker. Karina S: Vollbremsung.  Kathrin G: Sprung aus dem Auto, Spurt quer über die Straße. Martha G: hinterher. Konrad G: bewacht Karina S. TIER!!
Der abgeklärte Waipitihirsch Gandalf nimmt seinen Nachmittagssnack ein.

18:11 Uhr. Berggipfel „Sulphur Moutain“. Karina S. und Kathrin G. erklimmen im Eiltempo den Abhang: TIER!!
Gustav, stolzer Vertreter der Gattung Dickhornschaf stellt sich in Position.

Kathrin G. dokumentiert Gustavs Handlung. Währenddessen sucht Karina S. den Boden ab. Da!!!!! TIER!!

Streifenhörnchen  Gunda genießt die letzten Sonnenstrahlen.

19:23 Uhr. Einsame Bergstraße bei Banff. Kurve. Vollbremsung – Blinker – Scheibe runter – Kamera hoch für: TIERE!!!
Gisbert und Gretel, ungestüme Vertreter der Gattung Rotwild weilen auf einer Bergwiese.

Ende der Berichterstattung.

Advertisements