Hallo meine Lieben,

kaum zu glauben, aber: ja, ich lebe noch  ;o)
Im Moment habe ich zwar Urlaub, aber irgendwie komme ich doch nicht zu dem, was ich tatsächlich tun will. Geht das nur mir so oder habt Ihr auch solche Probleme?

Bloggen wollte ich endlich wieder mal. Eigentlich schon heute vor 1 Woche, denn da war ich in der Preview von „Breaking Dawn, Part 2“. In Bamberg wurde die Preview im Rahmen der „CineLady“ gebracht und wir hatten unsere Tickets schon lange geordert, da man sonst kaum vorher an Tickets kommt, vor dem Bundesstart.

Das war auch gut so, denn bereits am Kinoeingang taten sich Kinoschlangen auf, wie ich sie persönlich noch nie gesehen hatte. Die Kinogänger, die schon ihre Tickets hatten, standen in gut 10 m langen Schlangen an, um eingelassen zu werden. Viele davon natürlich – wie sollte es anders sein – um das epische Finale der Twilight-Saga zu sehen.

Der Film läuft zwar schon eine Weile, aber dennoch möchte ich hier trotzdem nichts spoilern – Ihr dürft den Film selber genießen :o)
All jene, die das Buch gelesen haben, wissen, was passiert. Alle anderen können es hier nachlesen – wenn sie wollen … folgende Passage ist „geweißt“. Wer es lesen möchte, einfach mit der Maus anklicken und drüber fahren.

↓     ↓      ↓

Die Cullens haben ein Baby – genauer gesagt Bella und Edward haben nun eine kleine Tochter, die auf den Namen Renesmee hört. Wie schon im 1. Teil von „Breaking Dawn“ zu sehen war, hat Edward Bella während der Geburt verwandelt, da sie sonst gestorben wäre. Bella macht sich gut als Vampirin; auch sie hat eine besondere Gabe: sie ist ein „Schutzschild“ – was im späteren Verlauf des Buches/Filmes sehr gut ist, da Bella so ihre Freunde/Familie schützen kann.
Denn: die Volturi erfahren von Renesmee und glauben, dass es sich bei ihr um ein „unsterbliches Kind“ handelt, welche verboten sind, da diese in der Vergangenheit viele Leben ausgelöscht haben. Dies stimmt aber nicht, da Renesmee geboren und nicht gebissen wurde. Doch wie soll man die Volturi überzeugen? Es kommt zu einem Aufeinandertreffen im Winter. Die Cullens und Familie und Freunde gegen die Volturi, welche zahlenmäßig weit überlegen sind…

↑   ↑    ↑

Ich selber fand den Film gut gemacht, wobei natürlich das Buch schon sehr runtergekürzt wurde. Einige Szenen habe ich vermisst bzw. hätten mich echt interessiert, wie sie das umgesetzt hätten (z.B. die Prägung von Jacob auf Renesmee).
Die Eigenschaften und Gaben der Vampire fand ich teilweise etwas überspitzt dargestellt.
Dafür waren viele lustige Szenen dabei (Armdrücken Bella vs. Emmett), die begeisterten (Bella macht Jakob rund, nachdem sie von der Prägung erfahren hat).
Was ich zudem schön fand, war der Abspann am Schluss. Ja, er war langatmig, aber ich fand es eine nette Idee, noch einmal alle Charaktere zu zeigen, die in der Saga mitgespielt haben.

Hier noch einmal der offizielle Trailer zum Film:


(via YouTube „Twilight BREAKING DAWN 2 Trailer 2 Deutsch“)

Mein Kinoabend lässt sich jedenfalls so zusammenfassen: Prosecco, Häppchen, Mädels, Vampire und Werwölfe. Netter Abend ;o)

Ward Ihr schon im Film und wenn ja, wie habt Ihr ihn gefunden?
Welche war Eure Lieblingsszene?

Ich wünsche Euch noch einen tollen Abend und ein schönes Wochenende (ich flüchte wieder einmal und werde berichten). Macht’s gut!  :o)

Eure Karina

Advertisements