Hallo meine Lieben,

und noch ein Winterdessert. Denn Ihr wisst – der Winter ist offiziell erst im März vorbei!!! :D
Außerdem steht der Valentinstag bevor, da könntet Ihr etwas seeeeeehr leckeres für Euren Schatz als Nachspeise zubereiten  ;o)

Pralinenhalbgefrorenes mit Pistaziengebäck auf Kirschsabayon

(für 4 Personen)

Halbgefrorenes (Parfait):

40 g Zucker
2 Eigelbe
50 g Nougat
50 g Halbbitterkuvertüre
1 cl Rum
200 ml halbfest geschlagene Sahne

  • Zucker und 65 ml Wasser leicht zu Sirup einkochen. Eigelbe in einer Küchenmaschine leicht anschlagen und Sirup langsam dazugeben. Masse kalt schlagen.
  • Nougat und Kuvertüre zusammen über einem warmen Wasserbad verflüssigen und lauwarm in die Eigelbmasse einrühren, dann mit Schokosirup und Rum abschmecken. Einen Teil der Sahne schnell einrühren, den Rest aber vorsichtig unterheben.
  • Masse in eine mit Folie ausgelegte Form einfüllen und 3-4 Stunden einfrieren.

***

Pistaziengebäck:

50 g Butter
50 g Puderzucker
50 g Eiweiß
50 g Mehl
30 g gehackte Pistazien

  • Alle Zutaten auf Zimmertemperatur bringen.
  • Butter und Puderzucker zu einer glatten Masse verrühren, Eiweiß und Mehl abwechselnd unterrühren.
  • Die Masse mit einer Palette auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech aufstreichen und mit den Pistazien bestreuen.
  • Bei 180°C etwa 15 Minuten backen und dann noch heiß in die gewünschte Form bringen (wir haben es über die Unterseite einer Kaffeetasse gestülpt).

***

Kirschsabayon:

80 ml Kirschsaft
30 g Zucker
2 Eigelb
2 cl Kirschlikör

  • Den Kirschsaft, den Zucker und die Eigelbe über einem heißen Wasserbad cremig schlagen, vom Wasserbad nehmen, weiterschlagen und mit Kirschlikör abschmecken.
  • Das Pralinengefrorene in kleine Dreiecke (oder andere gewünschte Form) schneiden und ins Pistaziengebäck schlichten, mit dem Sabayon anrichten.

So lecker sieht das dann aus:

IMG01529-20130119-1216

Dieses Dessert war ein Traum. Schon alleine das Parfait ohne die Sabayon (die war so schnell weg, von der konnte ich gar nichts probieren) war ein Traum. Und es schmeckt auch ohne das Pistaziengebäck sehr lecker, falls man das nicht mag.

Frohes Gelingen  und einen schönen Valentinstag morgen :o)

Eure Karina

Advertisements