Hallo meine Lieben,

natürlich liebe ich auch weiterhin meinen Job … *blinzel blinzel*
Da es nicht sooo viel Lustiges gibt (ja, wir sind ein durchaus ernster Haufen bzw. sooo viel gibt es nicht zu lachen bzw. das sind Internas, die nicht für Eure Ohren/Augen bestimmt sind), dauerte dieser Eintrag etwas länger.
Manches wird für Euch auch gar nicht witzig sein, es stammt einfach aus der Situationskomik heraus.
Andere wiederum verstehen ganz gut, was das hier alles ist bzw. bedeutet. An dieser Stelle einen sehr lieben Gruß an meine Kollegin Silvia – ich vermisse dich und freue mich & hoffe, dass du bald wieder kommst :o)

Also, los geht’s mit den paar Anektödchen …

***

Freitag Nachmittag. Nach 12 Uhr, also eigentlich Feierabend.
Ich musste mal dringend für kleine Mädels und war kurz weg.
Chef rennt mir hinterher, steht vor der Tür zur Damentoilette und ruft verzweifelt „Karina, bist du da drin?!“
Ich dachte, mir haut’s den Piepmatz raus.
Kann man nicht mal 5 Minuten ungestört sein … ?
Ende vom Lied? Ich beeilte mich.
Wozu? Für nichts, es war etwas total Unwichtiges, was auch noch bis nach dem Wochenende hätte warten können …

***

E-Mail vom sehr lustigen Kollegen:

Oder: man muss sich seine (männlichen) Kollegen nur richtig ziehen!!!  ;o)

IMG_2898

***

Auch unser Betrieb ist endlich im 21. Jahrhundert angekommen und hat nun einen Kaffee-Vollautomaten. Die Kaffeetrinker dürfte es freuen … wenn da nicht der wöchentliche Plan wäre, wer wann die Spülmaschine (aufgrund des erhöhten Geschirrgebrauchs) auszuräumen hat.
Da werden unsere Männer zu kleinen Kindern.
„Wenn der das nicht macht, mach ich auch nix!“
Kindergarten at its best.

***

E-Mail vom lustigen Kollegen # 2:

Ihr merkt schon, wir zwei mögen uns und haben immer viel zu lachen :)

IMG01670-20130305-1626

***

Wir sind vier Kollegen. Folgende Sätze können im Zusammenhang interpretiert werden, wie man will … ;o)

Kollegin, über 35 Jahre verheiratet. Arbeitsbeginn gegen 6:45 Uhr.
Kollegin, über 20 Jahre verheiratet. Arbeitsbeginn gegen 7:15 Uhr.
Kollege, frisch geschieden, frisch verliebt. Arbeitsbeginn gegen 7:45 Uhr.
Und dann gibt’s da noch  mich. Arbeitsbeginn kurz vor 8 Uhr.

Und jetzt seid Ihr dran  ;o)

***

Und wenn man dann auch noch brav seine Arbeiten erledigt und seine guten Kontakte zu den Kollegen hält, bekommt man auch einen Sonderstatus verliehen. In dem Fall quasi „Karina 007“ – ich erfahre neuerdings zuerst, wann es etwas zu Essen in der Küche gibt.
Lange, bevor es die anderen erfahren.
Grund? Erfahren es die Männer, ist 2 Minuten später alles weg. ALLES. Wie die Aßgeier. So etwas Verfressenes … sie könnten ja vom Fleisch fallen. Wahnsinn.

IMG01712-20130313-1252

***

Das war’s erst mal wieder :D
Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!

Und wenn hier länger nichts passiert am Blog – ich bin dieses WE umgezogen und werde die kommenden 1,5 Wochen ohne Internet sein … Danke Telekom!  :/

Eure Karina

Advertisements