Hallo meine Lieben,

neulich habe ich einmal eine neue „Mitmachsache“ entdeckt – und heute nehme ich das erste Mal daran teil :)  Das Projekt heißt

goingout-logo

und wurde ins Leben gerufen von der lieben Sari von Mondgras.

Worum es dabei geht? Kurz gesagt: raus vor die Tür gehen und das 7 Tage lang. Dabei Beweisbilder machen und danach online stellen. Ganz easy  ;o)  Dabei zählt nicht der kurze Gang zum Einkaufsladen oder so – man soll schon ein bisschen länger im Freien unterwegs sein.

Hier kommt nun also meine Going-Out-Woche vom 09.03. bis 15.03.2015 – entschuldige, liebe Sari, dass ich nicht deinen genannten Zeitraum genommen hab, aber das hab ich leider zu spät gesehen :-/

Montag

Am Montag war ich relativ lange auf Arbeit (irgendwann nach 20 Uhr) und bin dann nach Hause gelaufen, um den Kopf frei zu kriegen. Außer Dunkelheit erkennt man leider nicht viel auf dem Handyfoto …

Dienstag

Am Dienstag sind meine Kollegen und ich wandern gegangen. Da unser Jahresessen im Dezember 2014 ausfallen musste, haben wir das am Dienstag nachgeholt. Wir sind von unserer Arbeit aus in den ca. 5 km entfernten Nachbarort gelaufen und sind dabei bergauf und -ab gelaufen durch den Wald, aber auch an einem Weiher vorbei. Das Wetter war leider nicht so bombig und frisch – aber zu unserem Glück fing es erst an zu regnen, als wir angekommen waren. :D

Mittwoch

Mittwoch bin ich ein bisschen ziellos durch die Gegend gelaufen und habe dabei etwas witziges entdeckt: bei uns gibt es einen Ort, der ist eine 30-Zone. Komplett. Bin zum einen Ortseingang rein gelaufen, steht ca. 100 m weiter hinten ein anderes Tempolimitschild mit „40“. Dort wurde gebaut und ich musste einfach nur grinsen.

Donnerstag war Urlaubstag! Früh war ich im Fitnessstudio und hab mich ausgepowert, danach ging es in die Bamberger Innenstadt um ein paar Besorgungen zu machen. Geparkt hab ich am Georgendamm (Zentrum Nord) und das war bei dem tollen Wetter die beste Idee. War innerhalb 5 Minuten in die Innenstadt gelaufen, habe meine Besorgungen gemacht, bin noch ein bisschen ziellos manche Straßen entlang gegangen (die ich noch nicht kannte) und dann später wieder zum Auto zurück und heim. Sehr toll!  <3

Freitag

Freitag war mein Auto der Meinung, ins Koma fallen zu müssen und gar nichts mehr zu tun. Also musste ich gezwungenermaßen laufen. Aber das war ganz okay. Das Wetter war in Ordnung, nur ein bisschen kalt – und dann kam auch nochmal ganz kurz die Sonne raus, als ich einen Umweg über ein paar Feldwege gelaufen bin. Abends war ich mit einer Freundin plus Freund lecker essen in Bamberg im „Hoffmanns Steak & Fisch“, aber da hab ich total verpeilt, Fotos zu machen (gerade das E.T.A.-Hoffmann-Theater war superschön beleuchtet). Das nächste Mal.

Samstag

Samstag. Da ich immer noch kein Auto, aber dafür das meines Schwagers hatte, konnte ich wieder zum Sport gehen. Das war es dann aber auch für Samstag. Kein größeres Going-Out bzw. spazieren gehen. Den restlichen Tag hab ich dann eigentlich verschlafen …

Sonntag. Nach einer sehr traumintensiven Nacht, die mir fast den ganzen Tag nachhing, musste ich einfach mal vor die Tür und mir den Kopf frei pusten lassen. Diese fast 60 Minuten querfeldeinlaufenspazierengehen taten echt gut – und am Ende hab ich sogar noch ein bisschen Sonne abbekommen. <3

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche – hoffentlich mit viel Sonne!

Eure Karina

Advertisements