| Filme gesehen? |  Da mein Fernseher mal wieder nicht ging im August (danke, Orkanböen, für’s Satelittenschüssel verstellen!) hab ich nur DVDs gesehen. So liefen altbewährt z.B. „Pitch Perfect“, „Selbst ist die Braut“, „Step Up 3“, „Der Glücksbringer“ (so ein doofer Film, hätte ich mir sparen können), „Twilight – Breaking Dawn 1+2“ (auf englisch, jeweils extended version, ich bleibe dabei: die Bücher sind um Welten besser!) oder auch „Adele – Live at The Royal Albert Hall“. Außerdem sah ich „Grand Budapest Hotel“ mit Ralph Fiennes, F. Murray Abrahahm, Jude Law usw … Wirklich großes Staraufgebot und ich muss schon sagen: ein typischer Wes Anderson-Film. Bizarr, skurril, creepy. Irgendwie. Kann man mal anschauen (obwohl mich dieser Jopling, eine Art Auftragskiller, bis in den Schlaf verfolgt hat). Auch gesehen hab ich „Der Räuber Hotzenplotz“, u.a. mit Armin Rohde und Barbara Schöneberger. Und warum hab ich ihn gesehen? „WAS? Du kennst Seßlach nicht? Warte mal.“ (Der Film wurde in Seßlach gedreht.)

| Bücher gelesen? |  Endlich habe ich es ausgelesen, das 2. Buch von Guido Maria Kretschmer „Eine Bluse macht noch keinen Sommer“. Bin ich am Anfang (irgendwann im … April?!) überhaupt nicht reingekommen und hab es liegen lassen, so habe ich es dann in einem Rutsch durchgelesen. Manch witzige Anektode ist im Buch enthalten, manchmal hat man Guido auch so richtig im Ohr, wenn man manche Sätze liest.  :o)  —  Seit Oktober 2013 stand es im Regal, nun habe ich mich endlich getraut, es zu lesen: „Burnout & Begegnungen“ von Marcus Jäck. Warum das Buch mich so mitgenommen hat? Marcus hatte seine Reha in der gleichen Klinik wie ich, nur knapp 1,5 Jahre vor mir – bei seinen Erzählungen kamen ganz viele Erinnerungen hoch. <3  Gute wie schlechte. Bei 2 Autorenlesungen während meinem Aufenthalt dort konnte ich Marcus kurz kennenlernen. Ein bewunderswerter Mann, der für sein ihm zustehendes Recht lange kämpfen musste und heute anderen Menschen hilft und Prävention betreibt. Beeindruckend. Chapeau!!!  —  Ansonsten einige Zeitschriften.

| Nachgedacht |  Ich scheine langsam zu lernen. Immerhin hab ich diesmal nur 1 Woche gebraucht, um im Urlaub anzukommen.  ;o)

| Getan |  Wieder mehr Zeit für mich gehabt. Mir die Freiheit genommen, mich „zu langweilen“, das heißt: keine Termine. Tun, worauf ich gerade Lust hatte (mal abgesehen von der Zeit, in der ich logischerweise auf Arbeit war). Was soll ich sagen? Dieses „süße Nichtstun“ hat mir erstaunlich gut getan. U.a. habe ich einen Oreo-Kuchen gebacken – den meine Kollegen sehr lecker fanden, ich hingegen nicht … (Ist aber oft so bei Essen, was ich selber gekocht/gebacken habe; da scheine ich zu hohe Ansprüche zu haben.) Oder mich aufs Rad gesetzt, das schöne Wetter genossen.

| Lieblingsmomente |  So, jetzt kommt wieder eine Story, das kann nur in meiner Familie passieren.  ;D  Wir hatten liebe Bekannte zum Grillen da, die kamen aus Bremen. Sie hatten meinen Eltern eine neue Franken-Flagge geschenkt, da die alte schon recht ausgeblichen war und leider auch ziemlich mitgenommen (Stürme usw.). Nachdem die beiden also die neue Flagge signiert und mein Papa bereits die alte Flagge von unserem Fahnenmast im Garten eingeholt hatte, nahm das Szenario seinen Lauf. 5 1/2 Franken und 2 Bremer standen also mit der rechten Hand auf dem Herzen da, während mein Papa die neue Flagge hisste. Dazu lief von YouTube dieFranken-Hymne und manch einer von uns sang noch mit. Patriotismus hoch 10. Man muss meine Familie einfach lieben  <3  —  Heidelberg war auch sehr toll. Ja, ich weiß, ein Beitrag dazu sollte längst online sein … kommt noch!  (Momentan komme ich irgendwie nicht dazu, mich an den Laptop zu setzen. Das sog. Real-Life funkt dazwischen – und die Unlust.)

***

Favorite YouTube-Video:

Gesehen habe ich es zuerst auf Facebook. Das Video hat so eine tolle Message, dass ich es Euch nicht vorenthalten möchte. Denn LOVE HAS NO LABELS!!! <3

***

Favorite Decoration:

Ist das nicht richtig schön? Ganz viele helle Lichter oder Spots im Garten. Um Euch rum ist es dunkel, vielleicht stehen ganz viele Sterne am Himmel … Traumhaft.
Gesehen bei color-victim auf Tumblr.

fav deco 09.15

***

Favorite Laugh:

Ja ja … dieses Problem kennen vermutlich nur kleine Frauen … wie ich  ;o)
Gesehen bei herz-rodeo auf Tumblr.

fav laugh 09.15

 ***

Favorite Portrait:

Diese Frau auf dem Bild strahlt irgendwie so viel aus – und ich kann es nicht in Worte fassen.
Gesehen bei meiner lieben gedanken-konstrukt auf Tumblr.

fav portrait 09.15

 ***

Favorite Quote:

Es ist egal, wie oft du hinfällst. Du darfst nur nicht aufgeben und wieder aufstehen!
Gesehen bei color-victim.

fav quote 09.15

 ***

 

Favorite Animals:

Lotta und Lucy! Dieses zwei süßen Küken gehören nun seit fast 4 Wochen  zur Familie  <3

fav animals 09.15

 

 ***

Favorite Timeout:

Ganz einfach: Frühstückszeit! Langsam gewöhne ich es mir an, mir für mein Frühstück Zeit zu nehmen. Denn wenn ich in Ruhe in den Tag starten kann, habe ich gemerkt, gerate ich weniger in Stress und alles bekommt so einen „easy-going-Touch“.
Gesehen bei frlfuchs auf Tumblr.

fav timeout 09.15

 ***

Favorite Tricky Picture:

Als wenn sich die Sonne auf den gestapelten Steinen zur Ruhe gesetzt hätte. Einfach schön!  <3
Gesehen auf Tumblr bei inspirationislove.

favtrickypic 09.15

***

Soooo … das waren (verspätet) die August-Lieblinge. Während Ihr jetzt was zu sehen hattet, hüpfe ich schnell unter die Dusche und krame dann noch ein bisschen im Arbeitszimmer rum. Auch genannt „Ablage machen“. Ich schmeiße nämlich immer alles auf einen Haufen und wenn mich irgendwann die Muse überkommt, werden die Sachen in die entsprechenden Ordner abgeheftet. Auf die Muse warte ich jedenfalls immer lange …  ;D

Habt noch eine tolle Woche!

Eure Karina

 

Advertisements