Hallo meine Lieben,

die Kaffeeklatschzeit ist für heute eigentlich schon rum, aber wenn ihr Lust auf einen richtig richtig richtig leckeren Kuchen ohne backen habt, dann könnt ihr euch heute nochmals fix in die Küche stellen und dann morgen zum Kaffee schlemmen! :o)

Nach langer Zeit habe ich endlich die Milchreistorte ausprobiert (ja, dafür bin ich heute extra schon vor 7 Uhr aufgestanden und das sonntags!) und sie wurde für sehr gut befunden. Wird auf jeden Fall wieder gemacht. Damit ihr Leckermäuler sie auch ausprobieren und schwärmen könnt, folgt hier nun das Rezept:

Milchreistorte mit Kirschen

Zutaten:

1 Zitrone oder Zitronensaft
1 Vanilleschote
1 Liter Milch
300 g Milchreis
250 g Mascarpone
175 g Zucker
1 Glas Sauerkirschen (ca. 700 ml Füllmenge)
150 g Butter
250 g Cantuccini

außerdem nützlich:
eckige Springform (ca. 24 x 24 cm), 1 Gefrierbeutel, 1 Nudelholz o.ä.

Zubereitung:

  • Die Zitrone waschen, trocken reiben und die Schale in Zesten (Schnitze) abziehen (fällt natürlich weg, wenn ihr Zitronensaft nehmt). Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark heraus schaben. Die Milch mit der Hälfte der Zitronenzesten und Vanillemark aufkochen, dann den Milchreis hinzugeben. Diesen bei schwacher Hitze und unter ständigem Rühren ca. 20 Minuten kochen. Die Mascarpone und 75 g Zucker unterheben und verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Von der Kochstelle nehmen und abkühlen lassen.
  • Die Sauerkirschen abtropfen lassen. Die Kirschen in einen kleinen Topf geben und diese mit 100 g Zucker und den restlichen Zitronenschnitzen ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend in ein hohes Gefäß geben und pürieren (z.B. Pürierstab oder andere Zerkleinerer), dann zur Seite stellen und ebenfalls abkühlen lassen.
  • Die Butter schmelzen. Währenddessen die Cantuccini in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz oder einem anderen festen Gegenstand zerkleinern. Dann mit der geschmolzenen Butter vermischen.
  • Die Brösel-Butter-Masse als Boden in eine vorbereitete und mit Backpapier ausgelegte eckige Springform verteilen und gut andrücken. Darauf die Milchreismasse gleichmäßig verteilen und als Abschluss das Kirschpüree darauf verstreichen.
  • Nun kommt alles für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank (besser wäre natürlich über Nacht).
  • Bevor ihr die Milchreistorte serviert, könnt ihr z.B. noch weiße Kuvertüre mit einem Messer fein hacken und über die Torte streuen.

Et voila, da habt ihr schon den Leckerbissen:

IMG_20160417_165656 (Large)

Diese Torte ist sehr sättigend, so dass man eigentlich nicht mehr als ein Stückchen braucht, um satt zu werden. Dafür hat man einige Tage länger etwas davon!  ;o)  Meine Cantuccini waren mit Cranberries versetzt, was sehr gut dazu gepasst hat. Statt der Cantuccini könnte ich mir auch gut Löffelbiskuit oder Amarettini als Grundlagen vorstellen (lassen sich garantiert auch leichter klein machen als Cantuccini) – ebenso wie ein Erdbeerpüree als Topping statt Kirschen. Schmeckt bestimmt auch sehr gut … dieser Kuchen gehört auf jeden Fall in die Kategorie „soulfood“.  <3

Hier findet ihr das Rezept nochmals als PDF: Milchreistorte mit Kirschen

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche,

eure Karina

Advertisements