Hallo meine Lieben,

gefühlt war gestern noch Neujahr und schon geht es mit großen Schritten wieder auf das Jahresende zu. Immerhin schreiben wir heute schon wieder den 31. Oktober. Aber auch das hält uns alle nicht davon ab, bei der

rostparade_logo

der lieben Frau Tonari mitzumachen und immer am Monatsletzten stolz unsere Ausbeute vorzeigen.  :o)

Diesmal habe ich einen Rost-Stecker für Euch, der im Garten meiner Tante steht bzw. des Brautpaares, auf dessen Hochzeit ich am vergangenen Samstag war. Ich muss gestehen, dass ich den Stecker schon im November 2015 entdeckt habe, aber es erschien mir unpassend, ihn zu zeigen, wenn es nicht kalt ist oder Schnee liegt. Aber nun schaut sie Euch an, den fleißigen Handwerksbuben und sein Mädel:

20151129_145748 (Large)

Ob da wohl gerade dicke Luft herrscht, nachdem sie sich nicht an- sondern in entgegengesetzte Richtungen kucken? ;o) Beim Brautpaar ist jedenfalls definitiv alles in Butter!  :o)

Die Hochzeit war übrigens echt schön am letzten Samstag! Die Hochzeitseinladung kam relativ spät (nur 6 Wochen vorher), was ich ganz anders gewohnt bin – übliche Vorlaufzeit bei der (Mama-Seite) Verwandtschaft ist mindestens ein halbes Jahr. Aber gut, macht wohl jeder anders.  :o)
Ich muss auch gestehen, dass ich wenig Lust auf die Hochzeit hatte, da wir in den letzten 8 Jahren schon 5 Hochzeiten in der Familie hatten (dazu noch unzählige Hochzeiten im Freundeskreis) und ich eigentlich schon sämtliche Spiele gesehen hatte / auswendig kannte und mir dachte „Schon wieder?“. Aber es war echt schön. Um 11:30 Uhr war Standesamt, danach ein kleiner Empfang vor dem Rathaus, dann ging es weiter in die Gastwirtschaft und dort waren wir dann bis 2 Uhr morgens (vor der Zeitumstellung), dann fuhren wir, weil wir einfach zu müde vom langen Tag waren. Etwas verwunderlich fand ich, dass wir nach dem seeehr leckeren Abendessen (am liebsten hätte ich alles fotografiert, aber meine Familie ist da schon leicht genervt  ;D ) umgezogen sind in den Partykeller, was aber der Stimmung glücklicherweise keinen Abbruch getan hat.
Wer mir auf Instagram folgt konnte in den Stories etwas vom Tag miterleben, bevor mein Akku aufgab. Ich trug nun tatsächlich mein kleines schwarzes Kleid mit Spitzeneinsatz, wo es vorher ja Diskussionen gab, ob man „ganz in schwarz“ auf eine Hochzeit gehen darf. Dazu trug ich meine DKNY-Perlen-Glitzer-Kette, Perlenohringe und Buffalo-Pumps, außerdem lockige Haare und Kontaktlinsen. I liked it!  <3
Und soll ich euch was sagen? Mindestens 6 andere Mädels waren auch komplett in schwarz da und niemanden hat es gestört. Perfekt. <3

Während ich nun gerade noch auf dem Weg zu meinem Kurzurlaubsziel bin, bin ich trotzdem schon gespannt auf alle anderen Beiträge und werde später mal fix zu Frau Tonari rüberhuschen und spitzen (insofern es am Zielort kostenfreies W-Lan gibt).

Habt einen guten Start in die neue Woche und allen Halloween-Begeisterten unter euch heute ein schaurig-schönes Halloween (ohne Grusel-Clowns),

eure Karina

Advertisements