Hallo meine Lieben,

es ist Montag und ich habe (noch) frei. Also hab ich ja eigentlich allen Grund zur Freude. Sollte man zumindest meinen. Allerdings ist heute auch mein letzter Urlaubstag und morgen ruft wieder der Alltag, auf den ich tatsächlich null Lust habe. Obwohl ich keine Ärztin bin, würde ich mir einwandfrei einen „Nach-Urlaubs-Blues“ diagnostizieren. Oder wie nennt ihr das?

Dabei war der Urlaub gut gefüllt und an und für sich richtig gut. Denn den perfekten Start in den Urlaub hatte ich bei einer meiner beiden Lebensretterinnen – meiner Physio. Donnerstagabend um 17:30 Uhr hatte ich noch den einzigen übrigen Termin ergattern können und einen besseren Start hätte es nicht geben können. Zuerst haben wir ein bisschen geredet, dann hat sie über 45 Minuten die Verspannungen des Todes wegmassiert (dabei haben mir schon ihre Hände leid getan, weil die dann irgendwann selber nur noch knackten) und danach saßen wir noch ca. 45 Minuten zusammen bei Schokolade, Tee und Wasser. Ich mag sie einfach und werde sie nie mehr her geben.  <3  Auch total putzig von ihr „Ach Frau S., wenn Sie jetzt in Urlaub fahren, dann schick ich Ihnen eine Rechnung, die Sie dann irgendwann nach dem Urlaub mal bezahlen. Ist das in Ordnung für Sie?“  <3
Freitag stand im Zeichen der Treatments, zuerst morgens Friseur mit extrem-betonieren-damit-die-Locken-bis-Samstag-halten, am Nachmittag Kosmetik.
Samstags gab es dann die Hochzeit meines Cousins und seiner Frau, nachdem sie 10 Jahren Probezeit hatten.
Sonntags ging es ins Kino in „Bridget Jones‘ Baby“. Obwohl ich weder Film 1 oder 2 sonderlich mochte – und ich eigentlich auch kein Fan von Renee Zellweger bin -, haben wir in diesem Film Tränen gelacht.
Von Montag bis Donnerstag ging es dann nach Oberösterreich, was ich euch hier noch verbloggen werde. Die Texte sind eigentlich alle schon zu 90% fertig, aber die Bilderauswahl ist ja immer so mein Problem …  ;o)
Am letzten Freitag traf ich mich spontan mit meiner Seelenschwester Sandra (wer schon länger mitliest weiß, dass sie die Mitgründerin dieses Blogs ist). Da wir uns schon ewig nicht mehr gesehen hatten, ist es kein Wunder, dass wir stundenlang quatschten und ich dafür sehr gerne von 11:30 Uhr bis fast 21 Uhr unterwegs war.  <3
Samstag und gestern gab es nix außer Sport, Familie und auf der Couch rumlümmeln – dafür mache ich das Wetter veranwortlich, das mich sehr sehr antriebslos macht bzw. sein lässt. Für heute gibt es auch nur noch Couch, Familie, Sport und ein bisschen Kleinigkeiten erledigen, nachdem der Zahnarzt-Routinetermin vorhin sehr zufriedenstellend war.  :o)

Was mir den letzten Freitag noch sehr versüßt und mich wirklich zum Lachen gebracht hat, war die Dt. Telekom. Man mag von ihr halten, was man will – auch ich hab mich schon extrem geärgert, da es bei meinem letzten Umzug extreme unnötige Probleme zwecks Internetumzug gab -, aber Social Media können sie.  :o)

screenshot_2016-11-07-00-39-29

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche und denkt dran – in wenigen Wochen ist schon Adventszeit und dann auch fast genau so schnell schon Weihnachten. Also an alle Männer da draußen: ihr könnt euch langsam Gedanken wegen Geschenken machen und diese besorgen – und nicht erst am 24.12. morgens um 9 Uhr los tingeln …  ;o)  Das ist dann in der Regel stressfreier. Erfahrungswerte und so. Bitte. Danke.

Eure Karina

Advertisements