| Filme gesehen? |   Wieder so einige und einige davon zum ersten Mal. „Top Gun“ mit Tom Cruise habe ich das erste Mal in voller Länge angeschaut, ebenso „Die Akte Jane“ mit Demi Moore (wow, war die da durchtrainiert!). Auch „Kingsman: The Secret Service“ mit Colin Firth habe ich erstmal angesehen und muss sagen, dass ich ihn nicht schlecht fand. Wobei es natürlich keinesfalls mit James Bond verglichen werden kann.  ;o)  „When in Rome“ mit Josh Duhamel (Hottie!) war eher einr Nebenbei-Berieselung an einem Sonntagnachmittag.
Dafür war ich endlich mal wieder im Kino! <3  Zum einen in „La La Land“ mit dem zauberhaften Pärchen Emma Stone und Ryan Gosling. Ich muss gestehen, dass ich die ersten 15 Minuten des Films dachte „Oh Gott, wenn das so weiter geht, muss ich gehen.“, aber dann war ich absolut verzaubert. <3 Der Film ist gar nicht so viel Musical, wie alle sagen („Mamma Mia“ z.B. fand ich da viel anstrengender). Am Ende des Films brach mein Herz… Diesen Film werde ich mir definitiv auf DVD holen, wenn er raus kommt.
Eine Woche drauf war ich dann in der CineLady in „Mein Blind Date mit dem Leben“ mit Kostja Ullmann. Lustigerweise waren 2 meiner Kolleginnen auch mit ihren Mädels drin – dabei war das gar nicht abgesprochen. :D  Dieser Film hat mich irgendwie betroffen gemacht. Vor allem, wenn man sich dann immer wieder vor Augen hält, dass es eine wahre Geschichte ist und Saliyah sich wirklich durchgekämpft hat, trotz riesigem Handicap. Natürlich hat der Film auch einige Lacher zu bieten. Kurzum: er ist sehenswert!

| Bücher gelesen? |   Auf jeden Fall habe ich viele Zeitschriften gelesen. Sogar die, die per Post kamen, hatte ich recht schnell durch, wo sie doch sonst immer erst einmal eine Ecke lang liegen. Ansonsten habe ich nur ein einziges Buch geschafft – und an dem habe ich über 1 Monat „gekämpft“. Es war „The Kill Order“ von James Dashner, das ist die Vorgeschichte zu der „The Maze Runner“-Series. Ich musste mich immer wieder dazu aufraffen, weiter zu lesen. Letzten Endes war ich dann doch irgendwann durch. Auch das war gut geschrieben und hatte viele Cliffhanger, so dass man eigentlich gar nicht hätte aufhören können zwischendrin. Mein Problem ist da wohl, dass ich mir das Gelesene (leider?) sehr bildhaft vorstellen kann.

| Nachgedacht |   Habe ich über vieles. Das ist nur schon wieder so weit weg, dass ich gar nicht mehr alles benennen könnte. Es ging jedenfalls auch um Urlaubsplanung für dieses Jahr und zwischenzeitlich bin ich einen Schritt weiter.  :o)   Und: es gibt Instagramer, die ich irgendwie unbedingt mal kennenlernen möchte. Blöd nur, wenn die auf einem anderen Kontinent wohnen.

| Getan|   Mit dem neuen Jahr habe ich wieder regelmäßig Sport gemacht (2-3x die Woche, was vermutlich vor allem am Urlaub lag) und das auch sehr gut durchgehalten. Ich hatte sogar 1-2 Wochen dabei, in denen ich zusätzlich daheim noch HIIT-Workouts gemacht habe, zusätzlich zum Fitnessstudio. Zudem habe ich mehr auf die Ernährung geachtet und bewusster gegessen. Zumindest im Januar. Hust.

| Küchenzauber |  Im Januar hatte ich auch einige Dinnerdates und habe sowohl den „Kronprinz“ in Gaustadt (zum 2. Mal), als auch das „Burgerheart“ in Bamberg getestet. Beides sehr lecker, wenn auch die Bedienungen in letzterem noch etwas sehr durcheinander arbeiteten und einen verpeilten Eindruck machten. Aber das schiebe ich darauf, dass der Laden erst einen knappen Monat geöffnet hatte. Ich freue mich schon darauf, wieder dort zu essen (esst den Mädchenburger! Empfehlung!).
Außerdem probiere ich in der eigenen Küche wieder einiges aus und werde künftig regelmäßig hier davon berichten, insofern es nicht eigene Beiträge werden. #housewifeinprogress und so.  ;o)  Zuletzt habe ich wieder Wraps für mich entdeckt, die immer schnell zubereitet und dabei sooo lecker sind. <3

|Lieblingsmomente|   Tolles Silvester mit Herzmenschen. Urlaub nach dem Jahreswechsel. Ein Winterspaziergang im Schnee, während es weiter vom Himmel schneite. Mit meiner lieben Freundin in Sydney skypen. <3  Beim PowerWorkout die 90 Minuten komplett durchhalten und keine Übung auslassen. Familientreffen, geplant und ungeplant. <3

***

Favorite Song:

Ich habe oben erwähnt, wie hin und weg ich von „La La Land“ war. Deshalb muss dieser Song einfach zum Lieblingssong des Januars gekürt werden. Emma Stone und Ryan Gosling singen „City of stars“.  <3

***

Favorite Moments:

Ihr habt es schon einmal gehört. Mehrfach sogar. Die Wunderkerzen-Sache an Silvester war so toll und schön … Hach.
Gesehen bei frlfuchs.

fav-moments-01-17

***

Favorite Living Room:

Dieses Wohnzimmer sieht so einladend aus. So hell. So freundlich. So bequem. So schön. <3
Gesehen bei frlfuchs.

fav-living-room-01-17

 ***

Favorite Landscape:

Schnee hat einfach etwas für sich. Unbestritten.
Gesehen bei kaffeewarm.

fav-landscape-01-17

 ***

 Favorite Craving:

Sich auf der Stelle in einen Flieger setzen und verreisen. Das wär’s.
Gesehen bei indieteen.

fav-craving-01-17

 ***

Favorite Goal:

Irgendwann einmal beim „Laternenfest“ in der Nähe von Chiang Mai dabei sein, wenn hunderte dieser Laternen in den Himmel entlassen werden. Das will ich einmal live erleben. <3
Gesehen bei indieteen.

fav-goal-01-17

***

Favorite Actor:

Oh … hi! Wenn der Beitrag mit ihm beginnt, muss er auch mit ihm enden.  ;o)  Ist er nicht einfach putzig?
Gesehen bei reginaphalangephalange auf Tumblr.

fav-actor-01-17

***

Hallo meine Lieben,

zu allererst vielen lieben Dank für eure vielen Kommentare zu meinem letzten Post. Ich habe sie noch nicht gelesen ehrlich gesagt fühle ich mich noch nicht bereit, dazu Meinungen von Außenstehenden zu lesen; mir war in erster Linie wichtig, es aus meinem Kopf zu kriegen, werde das aber voraussichtlich am Wochenende machen.
Diese Lieblinge sind ein bisschen spät dran, der Februar ist fast schon wieder zur Hälfte um. Aber ihr wisst ja: was lange währt, wird endlich gut. Oder so ähnlich.  ;o)

Ich wünsche euch ein zauberhaftes Wochenende!!!

Eure Karina

Advertisements