Hallo meine Lieben,

zum Beginn der neuen Woche wollte ich gerne von euch wissen: habt ihr euch schon einmal Gedanken gemacht zu dem Wortpaar „Heimat“ und „zuhause“? Für manche von uns bedeuten diese zwei Wörter ein- und dasselbe, für andere (wie mich) sind es zwei total unterschiedliche Wörter.

Wenn man das Internet befragt, lauten die Definitionen für diese Wörter so:

  • „Heimat“ bezeichnet das Land oder die Gegend, wo man geboren und aufgewachsen ist oder wo man sich zu Hause fühlt, weil man schon lange dort wohnt.
  • „zuhause“ (was man laut Duden auch so schreiben kann: „zu Hause“) bezeichnet:
    daheim; am häuslichen/heimischen Herd, im Kreis/Schoß der Familie, im trauten Heim, in den eigenen vier Wänden

Laut Internet handelt es sich also tatsächlich um gleiche Bedeutungen dieser Wörter.

Und doch sind sie für mich verschieden, weil sie für mich persönlich unterschiedliche Bedeutungen haben, denn „Zuhause bin ich in der ganzen Welt, aber meine Heimat ist bei meiner Familie.“
Für mich bedeutet, dass „zuhause“ der Ort ist, an dem ich mich wohl fühle und der nicht zwingend der gleiche Ort sein muss wie der, an dem ich geboren/aufgewachsen bin. Wohl fühle ich mich nicht nur in meinen eigenen 4 Wänden sondern und vor allem auf Reisen. Ich fühle mich in der ganzen Welt wohl und zuhause; zumindest fühlte ich mich überall in der Welt wohl, wo ich schon war (Nordamerika, Europa, Australien) – ich bin eben ein kleiner „Travelbug“.  ;o)  Es kann ja auch nur von Vorteil sein, wenn man sich überall schnell einlebt und mit den verschiedenen Kulturen und örtlichen Gegebenheiten klar kommt; sich schnell anpassen kann, weil man es kann und auch so möchte.

Meine Heimat ist und bleibt aber bei meiner Familie. In meiner Herzstadt. Im Landkreis Bamberg (und auch ein bisschen im Landkreis Lichtenfels). Hier bin ich geboren und aufgewachsen, habe auch heute noch meinen Lebensmittelpunkt hier. Oder wie man so schön sagt „Heimat ist, wo wir unseren Lebensfaden festgemacht haben.“

Bei den Bamberger Kurzfilmtagen 2017, die im Januar stattfanden, wurde auch ein Film zum Thema „Heimat“ gezeigt, der mich nur wieder einmal darin bestätigt hat, warum genau hier meine Heimat ist und warum ich sie so liebe.

Was ist für euch Heimat und/oder zuhause? Macht ihr hier auch einen Unterschied wie ich oder ist es für euch ein- und dasselbe? Ich bin gespannt auf eure Sichtweise.

Eure Karina

 

Advertisements