You are currently browsing the category archive for the ‘Rezept’ category.

Hallo meine Lieben,

heute habe ich wieder einmal ein Rezept für euch für seeehr leckere Muffins, die schnell gehen und einfach nur himmlisch schmecken. Auf chefkoch.de war ich auf der Suche nach einem Muffinrezept mit Heidelbeeren und stieß dann aber auf dieses Rezept. Ich wurde neugierig, habe es leicht abgewandelt ausprobiert und durfte seitdem das Rezept zigfach weitergeben und die Muffins auch schon einige Male backen.

Cream Cheese Muffins

Rezept für 12 Stück

Zutaten:

4 Eier
180 g Zucker
1 Vanilleschote
200 g Frischkäse
325 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
125 geschmolzene Butter
300 g gefrorene Himbeeren

Zubereitung:

  • Die Eier mit dem Zucker und der ausgekratzten Vanilleschote mit dem Mixer schaumig schlagen. Den Frischkäse dazugeben und gut verrühren.
  • In einer zweiten Schüssel Mehl und Backpulver vermischen. Die trockenen Zutaten mit den feuchten kurz vermengen, so dass das Trockene gerade feucht wird.
  • Geschmolzene Butter und Himbeeren zufügen, nochmals mit dem Mixer vermengen, in Förmchen füllen und bei Ober-/Unterhitze ca. 20 Min. bei 180°C backen.

Die Muffins sehen im ungebackenen Zustand „giftig“ aus, ich kann aber nur sagen: Mjam!!! #nomnomnom

Natürlich könnt ihr die geschmolzene Butter und die Himbeeren auch so unterheben, dann wird nichts mehr zerkleinert und ihr habt ganze Früchte im Muffin. Wenn ihr nicht gefrorene Himbeeren verwendet, ändert sich trotzdem nichts an der Backzeit.

Und nun entschuldigt mich bitte, ich habe gerade schon wieder so eine Lust auf diese Muffins bekommen, dass ich gleich einen essen muss. :D

Frohes Nachbacken und einen tollen Start ins Wochenende,

eure Karina

Advertisements

Hallo meine Lieben,

und hallo Sommer! Diese Woche ist er wieder so richtig hier in Deutschland angekommen. Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber für mich gehören irgendwie Sommer und Grillen unweigerlich zusammen. Und zum Grillen gehören leckere Salate. So wie dieser hier, den ich vor zwei Wochen samstags mit meiner Besten zubereitet und anschließend bei Wein und tollen Gesprächen auf der Terrasse genossen habe. Leider kann ich euch nicht verlinken, von wo das Rezept stammt, aber es war aus einem Kochbuch glaube ich …

Caprese Blankenese

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

1/2 rote Zwiebel
1 Stängel Dill
2 EL Balsamico Bianco
1 TL Dijonsenf
Salz, Pfeffer
2 große Tomaten (alternativ 6 kleine)
2 Kugeln Mozzarella
3-4 Stängel Basilikum
2 EL Olivenöl
100 g Nordseekrabben (geschält und gegart)

Zubereitung:

  • Die Zwiebel schälen und in kurze Streifen schneiden. Den Dill waschen und trocken tupfen. Die Spitzen abzupfen und fein hacken. Zwiebel und Dill mit Essig und Senf mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und dann beseitestellen.
  • Tomaten waschen, Mozzarella abtropfen lassen und dann beides in dünne Scheiben schneiden. Basilikum waschen und trocken tupfen. Tomaten und Mozzarella auf einer Servierplatte nebeneinander in mehreren Reihen dachziegelartig übereinanderlegen. Das Basilikum zerpflücken und darüber geben. Mit Salz würzen und mit Olivenöl beträufeln.
  • Die Krabben mit der Zwiebelmarinade mischen und locker auf der Caprese verteilen. Etwas Pfeffer grob darübermahlen und servieren.

Zu diesem Salat passt dann beispielsweise geröstetes Ciabatta mit Kräuterbutter dazu oder auch Brötchen. Wir hatten Laugengebäck dazu und leckeren Wein, das passte auch.  ;o)  Wie das aber für 4 Personen hätte reichen sollen, war uns ein Rätsel. Wir haben die ganze Platte zu zweit leer geputzt. :D

Ich wünsche euch einen tollen Start ins Wochenende,

eure Karina

Hallo meine Lieben,

hier meldet sich die neu erprobte und zugelassene Wedding-Unterstützerin und -Fotografin #1.  ;o)  Die Hochzeit war ein Traum, alles lief wie am Schnürchen (außer, dass der Fotograf leider nicht kam, da er einen Autounfall auf dem Weg hatte) und wir hatten eine richtig richtig richtig gute Zeit. Dass ich dabei von Freitag bis Sonntag nur maximal 8 Stunden gesamt geschlafen habe und zeitlich mal wieder völlig verquer sowie etwas derangiert bin, ist Nebensache und wird sich wieder geben. Wobei man Schlaf ja nicht nachholen kann, habe ich mal gelesen. Soll mir auch recht sein.  ;o)
Wir haben am Pfingstmontag die ersten Bilder begutachtet und ich würde sagen, dass wir im Freundeskreis viele tolle Hobby-Fotografen mit einem richtig tollen Blick für superschöne Fotos haben – also war es gar nicht so schlimm, dass der Fotograf nicht kommen konnte – wobei es diesen Unfall wirklich nicht gebraucht hätte. An dieser Stelle daher unbekannterweise gute Besserung und schnelle Genesung an den verunglückten Fotografen!!!

Heute komme ich nun endlich dazu, euch meinen leckeren sommerlichen Salat zu verbloggen. Eine Mengenangabe für das Rezept gibt es hierzu nicht, da jeder nach eigenem Gusto eine entsprechende Menge zubereiten kann. Hier einfach meine Zutatenliste und wie ich den Salat zubereitet habe – eine Kombination, die ich mir als lecker vorgestellt hatte und die dann auch einfach nur meines Erachtens phänomenal geschmeckt hat.  <3

Sommerlicher Salat

Zutaten:

King Prawns, Typ „Kräuter der Provence“ (tiefgefroren)
grüner Spargel (frisch, nicht aus dem Glas)
Olivenöl
Rucola
Erdbeeren
Ziegenfrischkäse
Balsamico-Essig

Zubereitung:

  • Olivenöl in eine Bratpfanne geben und darin die tiefgefrorenen King Prawns und den frischen grünen Spargel (vorher in mundgerechte Stücke geschnitten) anbraten.
  • In der Zwischenzeit den Rucola waschen, die Erdbeeren putzen und vierteln. Schön auf den Teller anrichten.
  • Nachdem die King Prawns und der Spargel gar sind, diese ebenfalls auf den Teller geben und zum Abschluss Ziegenfrischkäse darüber geben sowie ein bisschen Balsamico-Essig.

Dann bleibt mir nichts weiter zu sagen als: Guten Appetit und hallo Sommer!

Eure Karina

Blogstatistik .... herzlichen Dank für

  • 124,079 Besuche

Meanwhile on Instagram

Die stärkste aller Kräfte ist die Hoffnung. Sie ist Motivation und Schutz zugleich. *
*
*
Gestern fand dann endlich auch der "Adventskranz" in meinem Büro seinen Platz. Was lange währt wird endlich gut. 😉 Euch allen einen schönen Abend. #mafflumomente #dezemberduft #tag10 #zwei #tag11 #kerzen #tag12 #grün #3themenaufeinmal #advent #adventszeit  #deko #büro #latergram #cozy #dienstags